La demande de Bitcoin dépassera l’offre dans les 8 ans: rapport

La recherche de l’échange de dérivés de crypto-monnaie ZUBR suggère que l’offre minière quotidienne de Bitcoin ne sera pas en mesure de suivre la demande de détail d’ici 2028.

La demande au détail de Bitcoin Code est rouge et continue de croître en 2020.
Si elle reste sur le rythme fixé jusqu’à présent, la pression d’achat au détail absorbera plus de Bitcoin par jour que ce qui sera exploité d’ici 2028, selon de nouvelles recherches.
Le choc de l’offre pourrait faire grimper les prix, comme ce qui s’est produit sur le marché de l’or.
Les investisseurs de détail réclament Bitcoin , et si la demande reste stable, cela pourrait provoquer un choc d’offre après les deux prochaines coupures de Bitcoin .

Pourquoi?

L’offre minière quotidienne de Bitcoin tombera en dessous de la demande quotidienne des acheteurs, selon les recherches de la bourse de dérivés de crypto-monnaie ZUBR.

Les chiffres de ZUBR ont été fournis par la société d’analyse de chaînes de blocs Chainalysis pour prévoir à quoi pourrait ressembler la demande du marché de Bitcoin au cours des huit prochaines années. Selon la firme, lorsque l’émission quotidienne de Bitcoin tombe à 450 BTC par jour après la réduction de moitié de 2024 (elle est actuellement à 900 BTC par jour), les investisseurs de détail „ pourraient potentiellement représenter plus de 50% “ de cette offre quotidienne.

Le saviez-vous?

La réduction de moitié du Bitcoin est un événement une fois tous les quatre ans – intégré dans le code de Bitcoin – qui réduit de moitié les récompenses minières, réduisant ainsi l’offre minière quotidienne de Bitcoin et contrôlant l’inflation.

„Bien que l’évaluation de la valeur réelle du Bitcoin ait été une tâche difficile pour certains en ce qui concerne l’exploitation minière ou l’utilisation du réseau, ce qui s’avère être un fait est que les détaillants continuent d’ajouter plus de Bitcoin“, indique le rapport.

La conclusion sous-jacente de la société selon laquelle les investisseurs de détail accumulent du Bitcoin n’a rien de nouveau – c’est la même que celle que le cabinet d’études Coin Metrics a récemment avancée en avril.

Mais ZUBR étaye sa demande avec des données supplémentaires de Chainalysis, qui montre le nombre d’adresses détenant une quantité arrondie de Bitcoin entre 1 et 10 BTC. Les adresses de cette catégorie n’ont connu qu’une croissance négative de cinq mois depuis 2011; tous les deux mois, le nombre d’adresses détenant ces montants a augmenté, et ils ont augmenté de 11% cette année seulement.

La valeur totale de ces adresses a atteint 5 milliards de dollars cumulés en juin de cette année, selon le rapport. Si cette demande continue et croît comme prévu, ZUBR remplacera la quantité de Bitcoin minée quotidiennement d’ici 2028.

Estimations de la demande au détail de Bitcoin par rapport à l’offre

Estimations de la demande au détail de Bitcoin par rapport à l’offre. Source: Zubr, analyse de chaîne
„L’extrapolation de la demande future à ce rythme indique un changement très spectaculaire en 2028 lorsque le taux d’approvisionnement de Bitcoin diminue encore et que ces adresses de taille de détail commencent à consommer toute la nouvelle offre seule“, ont déclaré des chercheurs de ZUBR.

Si nous voulons un corollaire pour ce que cela pourrait faire pour la chaîne d’approvisionnement de Bitcoin et son prix, nous n’avons pas à chercher loin, selon la bourse des produits dérivés.

Le marché de l’or à la suite du tsunami économique de COVID-19 a connu des pénuries d’approvisionnement et des retards d’expédition. Cela a entraîné des écarts considérables dans l’écart entre l’achat et la vente de primes (sur certains marchés, jusqu’à 0,50 $ pour les achats et 50 $ pour les ventes). Cela a également conduit à des prix sur le marché à terme dépassant brièvement le marché au comptant de l’or.

Bitcoin n’aura pas ces contraintes d’approvisionnement car il est livré par voie électronique, a déclaré ZUBR. Mais un choc d’offre devrait théoriquement faire monter son prix. C’est en grande partie grâce à une base d’investisseurs dédiée, a déclaré ZUBR – ces soi-disant «hodlers de dernier recours» qui ont créé un socle de la demande de Bitcoin, quel que soit le prix.

ZUBR a déclaré: „Bien que Bitcoin en soit encore à ses balbutiements par rapport aux marchés de l’or et des actions, les données montrent que les adeptes de la crypto-monnaie sont restés fidèles à leur croyance en un véritable magasin de valeur malgré ses fluctuations de prix infâmes.“

Zestaw Bitcoin za $288K Bull Run w 2020 roku, popularny model ceny BTC mówi

Ostatnia aktualizacja modelu cenowego Bitcoin’a S2FX pokazuje, że lipiec rozpoczyna się dokładnie tak, jak wymaga tego długoterminowa trajektoria byka.

Bitcoin (BTC) może mieć trudności z dotarciem do 10.000 dolarów, ale jego postęp jest na dobrej drodze, nowe dane stock-to-flow potwierdzają.

Dodając nową aktualizację do swojego modelu w dniu 1 lipca, stock-to-flow twórca modelu PlanB pokazał, że Bitcoin Code zachowuje się dokładnie tak, jak wymaga tego jego bycza historia.

Bitcoin dodaje drugą „czerwoną kropkę“.
BTC S2F Cross Asset Model (S2FX) wykorzystuje kolorowe kropki do analizy akcji cenowych Bitcoinów w stosunku do daty następnego blokowego zmniejszenia o połowę.

Kropki bezpośrednio po obcięciu o połowę, tak jak obecnie, są w kolorze czerwonym i historycznie poprzedzają skok ceny Bitcoina, który PlanB często określa jako wyższy o „rząd wielkości“.

Odzwierciedlony w modelu, kolejny rząd wielkości przesunięcia jest bliski – powinien rozpocząć się przed końcem 2020 roku. Od tego czasu do następnej połowy w 2024 roku, model koncentruje się na cenie 288.000 dolarów za BTC/USD, z możliwością znacznie wyższych szczytów.

„Aktualizacja wykresu #Bitcoin S2F … RED DOT #2,“ PlanB podsumował na Twitterze, odnosząc się do oznaczeń czerwca i lipca na wykresie.

Stock-to-flow pozostaje nieugięty byczy podjąć długoterminowe działania cenowe Bitcoin, pomimo wystawienia znacznej krytyki w tym roku.

PlanB utrzymuje, że ci krytycy muszą jeszcze stworzyć realną alternatywę dla jego modelu, który tradycyjnie śledził zachowania cenowe niezwykle dokładnie.

Model cenowy Bitcoin S2FX na dzień 1 lipca br.

„Typowy“ miesiąc może zaowocować ceną 12 tys. dolarów BTC.
Analizując miesięczne stopy zwrotu w ostatnim półroczu od 2016 do 2020 roku, PlanB podkreślił „bardzo asymetryczny“ charakter wyników cen Bitcoinów.

W związku z tym, aby BTC/USD pozostawiły swój obecny poziom stagnacji na poziomie około 9.000 dolarów i osiągnęły 12.000 dolarów, wszystko co jest potrzebne to „typowy“ miesiąc solidnych 30% zysków.

Miesięczne zyski Bitcoinów w ostatnim półroczu

Niemniej jednak, znaczna korelacja Bitcoin’a z S&P 500 koncentruje się na makro czynnikach, które mogą powodować opór nawet do 10.000 USD.

W kontekście presji na rynkach akcji, analitycy oczekują, że BTC/USD będą nadal działać zgodnie z makro wahaniami – niezależnie od tego, jak intensywne się one pojawią.

Na przykład Tone Vays stwierdził, że nie wierzy w to, że do 2021 roku para ta przekroczy 10.000 dolarów.

3 recortes para empezar el día: La dificultad de Bitcoin, la última del Kraken y más

Bitcoin sube la apuesta

Bitcoin registró ayer uno de sus saltos de mayor dificultad, el más alto desde enero de 2018, después de que la red ajustara su nivel de dificultad en un 14,95%. En consecuencia, parece que los mineros de Bitcoin Evolution se enfrentarán a uno de los períodos más duros de la historia de la minería, con la desventaja añadida de que las recompensas por bloques han sido reducidas en un 50% después de la reducción a la mitad en mayo.

Sin embargo, lo que es interesante notar aquí es el hecho de que el actual salto de dificultad sigue a dos ajustes de dificultad que hicieron que los niveles bajaran significativamente. Los dos últimos ajustes de dificultad habían intentado compensar el hecho de que muchos mineros abandonaran la red después de la reducción a la mitad y que la red se precipitara posteriormente.

Un aumento tan importante en los niveles de dificultad se vio por última vez en enero de 2018, el mes inmediatamente posterior al apogeo del encierro de Bitcoin en 2017. Será interesante ver ahora cómo reaccionan los mineros ya que muchos esperan que vendan BTC en caso de que suba el precio de la cripto moneda, para cubrir los costes operativos.

El Canadá se toma en serio los CBDC

Aunque para muchos es obvio que China parece estar liderando la carrera del CBDC (es decir, si todavía es una carrera), muchos países de todo el mundo han estado recientemente activos en la búsqueda de proyectos similares. Canadá es uno de estos países, y parece estar tomando esta „carrera“ mucho más seriamente que otros.

Según un reciente anuncio de empleo, el Banco de Canadá está buscando contratar a un director de proyecto para los CBDC. El Banco del Canadá, reveló el anuncio, „se está embarcando en un programa de gran importancia social para diseñar un sistema de contingente para una moneda digital del banco central (CBDC)“, añadiendo que tiene la intención de diseñar un CBDC que sea privado, de acceso universal, resistente y seguro.

Este es un acontecimiento interesante ya que aparte del anuncio de trabajo mencionado anteriormente, el Banco de Canadá no ha presentado ningún otro detalle de sus planes. De hecho, hace unos meses, el Vicegobernador del banco central había afirmado que no hay necesidad inmediata de un CBDC candiense.

El Kraken abraza al Canguro

  • En lo que es un gran desarrollo, especialmente para los criptousuarios en la tierra de abajo, el popular criptointercambio Kraken ha anunciado que ahora apoyará los pares de intercambio de dólares australianos [AUD]. Estos pares estarán disponibles contra algunos de los principales criptos del mercado, incluyendo Bitcoin, Litecoin, Ether, XRP, Bitcoin Cash y Tether.
  • El intercambio que anuncia el apoyo a la moneda fiduciaria de Australia se produce a raíz de la adquisición por parte del Kraken, hace unos meses, de la cripta de intercambio heredada del país, BitTrade.
  • No es difícil ver por qué el Kraken está dando pasos tan grandes en Australia ya que esta noticia sigue a otros intercambios como el de Binance y Coinbase, observando también desarrollos significativos en el país.

Matic’s Preis bröckelt un 20% inmitten der Markteinführung

Trotz des heutigen Beginns der Einführung des Hauptnetzes ist der Preis von Matic innerhalb von 48 Stunden um 20% gefallen – und hat damit fast alle Gewinne, die in der Woche vor der Markteinführung erzielt wurden, wieder abgegeben.

Dezentralisierte Anwendungsplattform (DApp) Matic Network (MATIC) hat nach zweieinhalbjähriger Entwicklungszeit erfolgreich sein Hauptnetz gestartet.

Ein am 1. Juni von Matic veröffentlichter Blog-Beitrag stellt fest, dass das Mainnet über eine Reihe von Phasen eingeführt wird, um „sicherzustellen, dass die Einführung des Mainnet und die Validierung des Onboarding so reibungslos wie möglich abläuft“.

„Wichtiger noch, es stellt sicher, dass DApps vom 1. Tag an in der Lage sind, ihre Produkte erfolgreich auf Matic zu implementieren“, fügt der Beitrag hinzu.

App auf das Smartphone herunterladen

MATIC stürzt in zwei Tagen um 20% ab

Obwohl Matic Network die erste Phase seiner Mainnet-Einführung einleitete, ist der Preis von MATIC seit dem Handel für 0,260 $ am 29. Mai um etwa 20% gefallen.

Durch den Absturz fiel MATIC um 30% auf 0,200 Dollar. Inzwischen ist der Token jedoch wieder um 8% gestiegen und wird für $0,216 gehandelt.

Die Abwärtsbewegung hat den größten Teil des 38%igen Anstiegs von MATIC gegenüber der letzten Woche wieder rückgängig gemacht.

Matic tritt in die erste Phase der Mainnet-Einführung ein

Im ersten Schritt der Einführung wird das DPoS-Netz (Delegated Proof-of-Stake) mit einer begrenzten Anzahl von Validatoren arbeiten.

Gegenwärtig hat die Matic Foundation alle sieben operativen Knotenpunkte des Netzwerks eingerichtet. Alle von den Foundation-Knoten verdienten Belohnungen gehen jedoch zurück in den Absteckungspool“.

Die Ether (ETH)- und ERC-20-Token sind auch zwischen dem Matic-Netzwerk und den Ethereum-Ketten interoperabel.

DApp-Partner setzen die Knoten als nächstes ein

Bevor mit der zweiten Phase des Mainnet-Rollouts fortgefahren wird, will Matic sicherstellen, dass DApps eingesetzt werden können und mehrere Runden von Sicherheitsüberprüfungen durchführen.

Die DApp-Partnerknoten sollen ab dieser Woche in Losen von fünf bis zehn in das Netzwerk aufgenommen werden, wie aus dem Posting hervorgeht:

„Knoten von ausgewählten Validierern, die eng mit dem Matic-Team zusammengearbeitet haben, darunter professionelle Validierer und Festzelt-DApps, wurden in die engere Wahl gezogen und werden demnächst in das Hauptnetz aufgenommen.

Sobald die DApps des Netzwerks erfolgreich in Betrieb genommen und die Benutzer an Bord genommen wurden, werden die Knoten der Matic Foundation abgeschaltet – und das Netzwerk wird wieder an öffentliche Validierer delegiert, die von da an die Knoten von Matic betreiben werden.

China’s BSN seeks to reclaim financial data from technology giants

Martin Chorzempa, a researcher at the Peterson Institute for International Economics, provided information on the motivations and objectives behind the development of China’s state-backed Block Chain Services Network (BSN) while speaking at Consensus:Distributed on May 12.

Chorzempa highlighted the national objectives of China’s blockchain strategy, describing BSN as a means for China to keep abreast of innovations in the distributed logbook (DLT) technology sector, while restricting the penetration of foreign firms and protecting against capital flight.

Digital dollar project leaders talk about privacy and money in the next century

The design of China’s strategy to mitigate the „foreign threat
Chorzempa emphasized that China wants to be „at the forefront and know where the interesting innovations are and apply them well, rather than having to respond to innovations coming from elsewhere.

„China had a negative experience with the first waves of digital currency, crypto-currency and ICO,“ the researcher said, continuing

„It was perceived as a kind of foreign threat imposed by the foreigner, to which

  1. supreme court ruling
  2. blockchain research lead
  3. had no plans
  4. have stolen $2 million
  5. roll back the dao funds
  6. approached 30 percent
  7. bitmain’s ethereum-focused asic
  8. financial services to the masses
  9. endorsed by film actor steven seagal
  10. published fresh guidance around cryptocurrencies

, the central bank of China, had to quickly figure out how to respond“.

Binance’s mining pool could disrupt the entire mining industry
Chorzempa stated that the People’s Bank of China was seeking to determine which aspects of the emerging crypt industry offered „positive innovations“ and which parts of the sector were purely speculative. The bank also needed to identify potential risks of capital flight.

USDT- und USDC-Marktkappen explodierten im April

USDT- und USDC-Marktkappen explodierten im April – Krypto-Händler wählen Stablecoins

  • Krypto-Börse – USDT- und USDC- – Krypto-Händler wählen Stablecoins
  • Der Krypto-Markt sieht heute ziemlich gemischt aus, wobei die Königsmünze im grünen Bereich vor der Halbierung gehandelt wird.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels liegt der Preis von Bitcoin bei 9.296,03 US-Dollar.

Bitcoin Profit digitalen Währung

In einem früheren Artikel, den wir gerade erst veröffentlicht haben, haben wir aufgezeigt, dass Stablecoins im Krypto-Bereich an Bedeutung gewinnen.

Viele Unternehmen wenden sich an sie als Zahlungsalternative für Bitcoin und Ethereum. Neal Roche, COO von Gilded, sagte, dass sich die Verwendung der Bitcoin Profit digitalen Währung bei B2B-Zahlungen verändert, da die Stablecoins den Übergang zur neuen Technologie für grenzüberschreitende Transaktionen erleichtern.

2020 ist weiterhin das Jahr der Stablecoins.
USDT und USDC sehen massive Erhöhung der Marktkapitalisierung

Tether (USDT) und Coinbase’s USD Coin (USDC) erlebten bereits im April einen massiven Anstieg der Marktkapitalisierung, als Krypto-Händler nach der massiven Katastrophe im März, bei der der Preis von Bitcoin unter 4.000 $ fiel, zu Stablecoins wechselten.

Dasselbe Bild ergibt sich bei der USDC, die in Richtung 1 Mrd. $ an Marktkapitalisierung marschiert. Stabile Münzen bei Bitcoin Profit scheinen einer der klaren Krypto-Begünstigten der COVID-Krise zu sein, da die Welt gezwungen ist, die digitale Akzeptanz zu beschleunigen.

USDT ist als Brücke zwischen Fiat und Krypto konzipiert und an den US-Dollar gekoppelt – Händler nutzen es oft, um der Volatilität des Krypto-Marktes zu entgehen.

USDC hingegen ist vollständig bankgestützt, vollständig reguliert und wird monatlich von Finanzinstituten geprüft.

Der Kryptomarkt erholte sich nach dem Rückgang

Der April war nicht nur ein guter Monat für Stallmünzen. Bitcoin konnte auch die Verluste aus dem Crash vom 12. März 2020 wieder wettmachen.

Mehr als das, so berichtet die Online-Publikation Daily Hodl, haben auch Technologieunternehmen auf dem Markt gut abgeschnitten.

Änderungen bei Krypto-M&As signalisieren weitere Konsolidierung

Änderungen bei Krypto-M&As signalisieren weitere Konsolidierung in der reiferen Industrie

Die Krypto-Branche reift weiter, selbst in diesen Baisse-Zeiten, so ein aktueller Bericht von PwC. Die Ergebnisse des Wirtschaftsprüfungsunternehmens Big Four zeigten, dass die Zahl der Fusionen und Übernahmen im Krypto-Bereich 2019 zwar um 40% zurückgegangen ist, die Gelder aber nun an etablierte Unternehmen gehen, anstatt an Start-ups in der Seed-Phase.

Markt bei Bitcoin Code konsolidiert

Darüber hinaus beginnen krypto-native Akteure die Bühne von institutionellen Anlegern zu übernehmen, da sich der Markt bei Bitcoin Code konsolidiert und weniger auf die Vereinigten Staaten konzentriert. Was genau bedeutet das also für die Branche, und wird das Interesse institutioneller Investoren an Krypto jemals wieder geweckt werden?
Die Auswirkungen des Krypto-Winters haben sich über Jahre erstreckt

Da der Krypto-Währungsmarkt fast das ganze Jahr 2019 hindurch seinen so genannten „Krypto-Winter“ erlebte, gab es im Vergleich zum Vorjahr einige bemerkenswerte Konsequenzen im M&A-Sektor, so der PwC-Bericht.

Während auch 2018 überwiegend bearish war, beschleunigte sich der Abwärtstrend erst im zweiten Quartal und erreichte im Dezember einen kritischen Punkt, als der Begriff „Krypto-Winter“ weit verbreitet wurde. Der Mittelabfluss war daher im Jahr 2019 deutlicher spürbar, da die Institutionen zu diesem Zeitpunkt bereits begonnen hatten, die Verbindungen zur Kryptoindustrie zu kappen. Wie Jeff Dorman, der Chief Investment Officer der kryptoorientierten Investmentmanagementfirma Arca, in einem Kommentar gegenüber Cointelegraph erklärte:

„Im Jahr 2018, nachdem die Hausse abgeflaut war, stellte sich heraus, dass es so viel mehr Dienstleister im Kryptobereich als Kunden gab, und außerdem hatten die meisten dieser Dienstleister keine perfekte Produkt-Markt-Passung.

Tatsächlich sollen die Fundraising-Bemühungen im Krypto-Bereich im vergangenen Jahr um 40% weniger generiert worden sein, während die Zahl der M&A-Deals um 40% zurückging. Der Bergbau war der Hauptsektor, der die Folgen zu spüren bekam, da die Branche aufgrund der frei fallenden Preise für Krypto-Währungen viel weniger profitabel wurde. Selbst so große Moloche wie Bitmain hatten mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Infolgedessen machte der Bergbau im vergangenen Jahr nur 15% der Krypto-M&A-Deals aus und wurde damit zum unbeliebtesten Sektor in dieser Hinsicht.

Folglich erfuhren die Krypto-M&A-Deals 2019 eine erhebliche Diversifizierung, als sich die Investitionen auf Kryptolösungen und periphere Sektoren wie Medien, Beratung und Forschung zu verlagern begannen.

Die USA sind nicht länger Ground Zero für M&A-Deals

Dem Bericht zufolge verlor der amerikanische Kontinent seine Mehrheitsbeteiligung am kombinierten Wert von Fundraising- und M&A-Geschäften, wobei sein Anteil von 55% auf 48% zurückging. Die asiatisch-pazifische Region sowie Europa, der Nahe Osten und Afrika nehmen nun den größten Teil dieses Kuchens ein, wobei ihr gemeinsamer Wert auf 51% anstieg.

Die Meinungen der Experten darüber, warum die USA ins Hintertreffen geraten, sind geteilt. Bobby Bao, der die in Hongkong ansässige Cryptocurrency-Plattform Crypto.com mitbegründet hat und zuvor bei Deloitte und China Renaissance im Mainstream-M&A-Bereich tätig war, hält es für eine Frage der unterschiedlichen Geschäftsmentalität in den verschiedenen Regionen. Das sagte er gegenüber Cointelegraph:

„Im Allgemeinen sehen wir, dass mehr US-Kryptounternehmen dazu neigen, sich in erster Linie auf ihr eigenes Kerngeschäft zu konzentrieren, während die Wachstumsstrategien asiatischer Unternehmen eher auf die Diversifizierung ihrer Angebote ausgerichtet sind, während sie sich gleichzeitig stärker um den Aufbau und die Expansion des Ökosystems kümmern.

Die regulatorische Unsicherheit und die Marktdurchdringung in den USA könnten die Hauptfaktoren für diese Zahlen sein, fügte Joshua Frank, der CEO von The Tie, einem Anbieter von Daten für digitale Assets, hinzu. Er schlug vor, dass einige Firmen sich bewusst dafür entscheiden, von Gerichtsbarkeiten mit laxer Regulierung aus zu operieren:

„Crypto hat den Markt der Vereinigten Staaten nicht so gut durchdrungen wie andere Märkte. Ein weiteres Problem ist, dass die Regulierungsunsicherheit erhebliche Hindernisse für Start-ups und Neueinsteiger geschaffen hat, innerhalb der Vereinigten Staaten tätig zu werden. Die Vorschriften anderer Länder sind dem Wachstum im Bereich der digitalen Vermögenswerte eher förderlich“.

Länder wie Singapur, Japan und Malta bieten blockchanfreundlichere Regelungen an, und es ist einfacher für Krypto-Akteure, ihre Geschäfte in diese Länder zu verlagern, anstatt sich an die US-Behörden zu halten, sagte Arca’s Dorman gegenüber Cointelegraph. Er wies auch auf einen weiteren möglichen Grund für diesen Trend hin: Es gibt viele etablierte Akteure auf dem US-Kryptomarkt, während M&A-Ziele überwiegend unreif sind:

„Die Mehrheit des US-Kryptomarktes besteht heute aus reifen Unternehmen. Es ist weniger wahrscheinlich, dass diese Ziele von M&A sind (obwohl sie Käufer sein könnten). Es ist wahrscheinlicher, dass neuere, kleinere Unternehmen das Ziel von Übernahmeaktivitäten sind, und diese werden jetzt außerhalb der USA gegründet.

Vor diesem Hintergrund deutet Jack O’Holleran, der CEO von Skale Labs, einem Startup-Unternehmen, das über 40 Investoren zu Finanzierungsrunden für sein dezentralisiertes, Ethereum-kompatibles Netzwerk beigetragen hat, an, dass die PwC-Daten möglicherweise nicht ganz korrekt sind:

„Ich denke, die Daten, dass Geschäfte aus den USA verlagert werden, sind irreführend, weil es viele starke Teams mit US-Mitarbeitern in Crypto gibt, die ausserhalb der USA ansässig sind. Wir sehen zwar ein starkes Projektwachstum ausserhalb der USA in gewissen Taschen, aber Silicon Valley produziert immer noch mit klarer Mehrheit die meisten Startups“.

Die Industrie konsolidiert sich

Ein weiteres wichtiges Highlight des PwC-Papiers ist, dass sich die Krypto-Branche immer mehr konsolidiert und reift. Dem Bericht zufolge wurde mehr als die Hälfte der M&A-Aktivitäten in diesem Sektor im Jahr 2019 von Krypto-Akteuren vorangetrieben, während die Mittelbeschaffung „zu Unternehmen in späteren Phasen tendierte“. Nicht weniger als 90% der M&A-Deals in diesem Sektor waren „strategischer Natur“ und wurden von kryptografisch orientierten Akteuren vorangetrieben, fasste der Brief zusammen.

Konsolidierung „ist notwendig und ein Zeichen der Reife“, insbesondere angesichts der Tatsache, dass keine Digital Asset Companies Segmente des Marktes wirklich zu monopolisieren scheinen, argumentierte Frank in einem E-Mail-Austausch mit Cointelegraph. Er fasste zusammen: „Die Konsolidierung ermöglicht es Firmen, Größenvorteile zu erzielen, Wissen und Netzwerke mit den Firmen wie Bitcoin Code, die sie erwerben, zu teilen und letztendlich bessere Produkte für den Endbenutzer zu entwickeln“.

Eine solche Vereinheitlichung ist „ein gutes Zeichen, dass wir ein sich entwickelndes Ökosystem in der Krypto haben“, räumte O’Holleran ein, aber nichtsdestotrotz erinnert sie uns daran, dass diese Industrie wahrscheinlich einzigartig bleiben wird. „Der Endzustand der Marktreife wird sich aufgrund der dezentralisierten Natur der Technologie und der Organisationen extrem von den traditionellen Softwaremärkten unterscheiden. Bao scheint die gegenwärtige Situation auf dem Markt für kryptische Fusionen und Übernahmen kritischer zu sehen, ist aber dennoch zuversichtlich für dessen Zukunft:

„Schon 2017/2018 gab es viel Lärm um M&A, da die Anzahl und Größe der Transaktionen im Krypto-Bereich stetig zunahm und neue Rekorde aufstellte. Doch diese Aufregung verlangsamte sich ziemlich schnell; als der Markthype verebbte und restriktivere Vorschriften in Kraft traten, erlebten sowohl der private als auch der öffentliche Markt eine Marktbereinigung. Der kurzfristige Schock wird jedoch den langfristigen Wachstumspfad dieser Industrie, die unbestreitbar aufwärts gerichtet ist, nicht ändern“.

 

Neo-Bank Cashaa bietet Fiat-Gateway für die Binance-Kette

Mit dem Fiat-Gateway von Cashaa können Binance Chain-Projekte ihren Benutzern den Kauf und Verkauf von Token in vier gängigen Fiat-Währungen ermöglichen: US-Dollar, Pfund Sterling, Euro und Indische Rupie.

Die in Großbritannien ansässige „Neo-Bank“ Cashaa hat ein von Binance entwickeltes Fiat-Gateway für das Blockchain-Softwaresystem Binance Chain entwickelt, um BEP2-Token direkten Zugang zu den liquidesten Landeswährungen der Welt zu ermöglichen.

In einem Dokument, das Coinspeaker zur Beobachtung zur Verfügung gestellt wurde, machte das Unternehmen deutlich, dass Projekte durch die Integration mit der Lösung von Cashaa Binance Chain ihren Benutzern sofort ermöglichen werden, Token in vier beliebten Weltwährungen zu kaufen und zu verkaufen:

US-Dollar , Pfund Sterling, Euro und indische Rupien

Das BEP2-Gateway von Cashaa wird die Binance-Kette mit dem britischen System für schnellere Zahlungen (FPS), dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsnetz (SEPA), dem nationalen elektronischen Geldtransfer (NEFT), dem Sofortzahlungsdienst (IMPS) sowie der Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunications verbinden (SWIFT) für Länder, in denen das lokale Netzwerk nicht hier integriert ist, während das lokale US-Zahlungsnetzwerk Automated Clearing House (ACH) und Wire im kommenden Monat verbunden werden.

Was Cashaa der Binance-Kette bietet

Mit dem BEP2-Gateway von Cashaa können Unternehmen auch das BEP2-Gateway verwenden, um andere Finanzprodukte wie das Zahlungsdienstprogramm, das Zahlungsgateway für Händler, die Ausgabe von Debit- und Kreditkarten für die Ausgabe ihrer BEP2-Token und vieles mehr zu erstellen. Da das native Token der Cashaa-Plattform CAS ist, müssen die Dienste des Unternehmens genutzt werden, um beispielsweise Krypto mit einem nationalen Bankennetzwerk zu aktivieren, Transaktionsgebühren zu sparen usw.

Wie sie vom Unternehmen sagen, sind sie sich ziemlich bewusst, dass die globale Finanzkrise erhebliche Schwächen im bestehenden Finanzsystem aufgedeckt hat und einige der Schwachstellen bereits ihre Auswirkungen auf den vernetzten globalen Markt gezeigt haben.

Bitcoin

Gemäß ihrem Whitepaper:

„Bestehende Systeme, die auf traditionellen Bankkanälen laufen, sind langsam und komplex und voller Vermittler, höherer Wechselkurse, Kontrahentenrisiken, Bürokratie und umfangreicher Papierkram. Viele Menschen sind immer noch ohne Bank oder unter Bank und haben nur wenige Möglichkeiten, sicher und sicher an der globalen Wirtschaft teilzunehmen. “

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass es eine effiziente Alternative zum bestehenden Zahlungs- und Bankensystem geben sollte, und arbeitet dabei an einigen Grundprinzipien, die der Bankierung von Nichtbanken gewidmet sind, indem es eine bessere Unterstützung für die einfache Einführung künftiger Gelder bietet.

Onboarding Crypto war eine große Herausforderung

Anfang dieses Jahres hat das Unternehmen ein „Crypto Business / Broker“ -Konto eingerichtet, um sicherzustellen, dass Crypto Business / Broker die neuen Regeln der FCA für die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie die Fünfte Geldwäscherichtlinie (5AMLD) einhalten.

Die fünfte Geldwäscherichtlinie (5AMLD) wurde für europäische Staaten ab dem 10. Januar 2020 verbindlich, was dazu führte, dass die FCA zum AML- und CTF-Supervisor für Krypto-Unternehmen wurde.

Sie haben mehr als 1000 Krypto-Unternehmen beantragt, die hauptsächlich nach einem Bankkonto und einer Kredit- / Debitkarten-Verarbeitungsanlage suchen. Sie mussten jedoch 80% der Anträge ablehnen, da die Unternehmen die AML- und CFT-Regeln nicht verstanden.

KYC durch aufdringliche Due Diligence

Cashaas Konto „Crypto Business / Broker“ verfügt über codierte Richtlinien und Systeme, um das Risiko zu verringern, dass das Unternehmen für Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung verwendet wird. Das Unternehmen hat das KYC-System für Einzelpersonen und Unternehmen in das Konto integriert, um die Sorgfaltspflicht jedes Absenders / Empfängers bei Transaktionen zu gewährleisten. Es gibt drei Ebenen des KYC-Systems, die eine aufdringliche Due Diligence durchführen, die als erweiterte Due Diligence bezeichnet wird, wenn Kunden mit einem höheren Risiko für Geldwäsche / Terrorismusfinanzierung behandelt werden, einschließlich PEP-Schecks (Politically Exposed Person).

Bitcoin, Ethereum: Schlüsselkennzahlen spiegeln positive Stimmung

Bitcoin, Ethereum: Schlüsselkennzahlen spiegeln positive Stimmung wider, die sich bis in den Dezember hinein fortsetzt.

Da sich die Preise nach einem harten November langsam erholen, zeigen die Kennzahlen für Bitcoin und Ethereum, dass sich die Stimmung in der Industrie positiv entwickelt. Diese Metriken beinhalten Messungen und ein englischer Crypto Trader weiß in Bezug auf aktive Adressen, Gebühren, Bewegungen, Mining und mehr, wie im State of the Network von Coin Metrics beschrieben: Ausgabe 28.

Ein englischer Crypto Trader weiß, wie es geht

Ethereum-Aktivität

In den letzten 24 Stunden wurden über 70.000 neue Adressen im Ethereum-Netzwerk mit 245.000 aktiven Adressen erstellt, ein Zeichen dafür, dass es bei der zweitgrößten Kryptowährung immer noch aufwärts geht, obwohl die Münze nach späten Projektfehlern und enttäuschten Investoren mit Flaute zu kämpfen hat.

Weitere positive Kennzahlen sind über 9 Millionen geförderte Blöcke auf Ethereum und 15,6 Millionen Adressen mit einem Kontostand von mehr als Null.

In Verbindung damit fielen die Ethereum-Gebühren in dieser Woche wieder und fielen um 14,4%, nachdem sie in der Woche zuvor um über 20% gestiegen waren. Dies hängt wahrscheinlich mit der Rekordzahl von ERC-721-Transaktionen bei Gods Unchained zusammen, einem beliebten digitalen Trading-Kartenspiel.

Bitcoin Rundown

Nachdem sie in der vergangenen Woche auf ein Sechsmonatstief von 1,23 gesunken war, begann das Verhältnis von Bitcoin Marktwert zu realisiertem Wert (MVRV) in der vergangenen Woche wieder zu steigen. Am Sonntag, den 1. Dezember, lag der Bitcoin MVRV bei 1,32. Das MVRV-Verhältnis, berechnet aus der Division von Market Cap durch Realized Cap, ist nützlich, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wann der börsengehandelte Preis unter „Fair Value“ liegt, und ist auch nützlich, um Marktober- und -untergrenzen zu erkennen.

In anderen Kennzahlen ist die Bitcoin-Menge, die sich seit über einem Jahr nicht mehr bewegt hat, seither rückläufig, nachdem sie im Mai historische Höchststände erreicht hatte. Zum 31. November waren 3.174.760 Bitcoin seit mindestens einem Jahr nicht mehr bewegt worden; zum Vergleich: 4.500.526 Bitcoin waren am 18. Mai 2019 mindestens ein Jahr lang nicht bewegt worden.

Die folgende Grafik zeigt die Menge an Bitcoin, die über X Jahre nicht bewegt wurde (wobei X von einem Monat bis zu 5 Jahren reicht):
Bitcoin

Bitcoin wurde seit über X Jahren nicht mehr bewegt.

Obwohl diese großen Anteile von Bitcoin im Laufe des Jahres langsam zurückgehen, verdeutlichen sie auch bei Crypto Trader eine optimistische Marktstimmung. Trotz des jüngsten Rückgangs auf knapp unter 7.000 $ Ende November ist Bitcoin im vergangenen Jahr um fast 200% gestiegen und bewegte sich von einem Wert von 3.840 $ am 3. Dezember 2018 auf 7.320 $ zum Zeitpunkt der Veröffentlichung.

Weitere Marktinformationen

Als weiteres gutes Zeichen für die Kryptowährungsbranche nähern sich Decred täglich aktive Adressen neuen Allzeithöchstständen. Am 16. November hatte Decred 25.315 aktive Adressen, was den höchsten Tagesumsatz seit dem 23. April 2016 darstellt.

UK Gov’t: Die EZV wird eine endgültige Entscheidung über das Verbot von Kryptoderivaten treffen

Die Regierung des Vereinigten Königreichs hat betont, dass es Sache der Regulierungsbehörden und nicht der Exekutive ist, zu entscheiden, ob sie ein vorgeschlagenes Verbot bestimmter Kryptoderivate für Kleinanleger vorantreiben wollen.

Finance Feeds berichtet, dass der Wirtschaftsminister des Finanzministeriums, John Glen, am 21. Oktober auf eine Reihe von Fragen über die Entwicklung des Ansatzes des Vereinigten Königreichs bei Krypto-Assets geantwortet hat, einschließlich der laufenden Prüfung des Verbots durch die britische Financial Conduct Authority.

Glen verzichtete darauf, eine determinierte Antwort zu geben, was das unterstreicht: „Die endgültige Entscheidung liegt bei der Financial Conduct Authority (FCA), die operativ unabhängig von der Regierung ist.“

Die Regierung „unterstützt“ weiterhin den Ansatz der Regulierungsbehörde

Im Abschlussbericht der britischen Kryptoasset-Taskforce – der erstmals im Juli 2018 veröffentlicht und im Oktober desselben Jahres aktualisiert wurde – hatte sich die EZV öffentlich verpflichtet, ein Konsultationspapier über ein mögliches Verbot von Bitcoin Era Krypto-Derivaten wie Contracts for Difference (CFDs) und Exchange Traded Notes (ETNs) zu veröffentlichen.

Glen vermerkte diese Verpflichtung und betonte, dass „die Regierung weiterhin den Ansatz unterstützt, der in dem Bericht der Cryptoasset Taskforce als der richtige Weg zur Förderung von Innovationen beim Schutz von Verbrauchern und Unternehmen dargelegt wird“.

Finance Feeds berichtete, dass Fragen an den Finanzminister die Anzahl der formellen Beschwerden zur Kenntnis genommen hätten, die die EZV von den Verbrauchern sowohl in Bezug auf den Verkauf als auch auf den Vertrieb von ETNs erhalten habe, die sich auf Kryptoanlagen beziehen.

bitcoin

Bei der Einleitung ihrer Konsultation hatte die EZV erklärt, sie sei nicht der Ansicht, dass nicht professionelle Händler den Wert und die Risiken von kryptobasierten CFDs und CFD-ähnlichen Produkten zuverlässig einschätzen könnten.

Dies ist angeblich auf die angeblich inhärente Schwierigkeit zurückzuführen, eine zuverlässige Grundlage für die Bestimmung des Wertes der zugrunde liegenden Vermögenswerte zu schaffen; die Prävalenz von Marktmissbrauch und Finanzkriminalität wie Hacks auf den sekundären Kryptomärkten; die extreme Volatilität der Anlageklasse; das unzureichende Verständnis der Verbraucher für Kryptovermögen; das Fehlen eines klaren Anlagebedarfs für Anlageprodukte, die sich auf Kryptovermögen beziehen.

Die EZV schlug damals vor, dass Kleinanleger zwischen 267 Millionen und 451 Millionen Pfund pro Jahr einsparen würden

Während die EZV weiterhin die Beschränkung von CFDs für Kleinanleger in Betracht zieht, ist sie ansonsten zu dem Schluss gekommen, dass es sich bei den wichtigsten Kryptowährungen um „Exchange-Token“ handelt, die nicht in den regulatorischen Anwendungsbereich der EZV fallen.

Kritiker des vorgeschlagenen Verbots

Im September behaupteten Coinshares mit Sitz in Großbritannien, die EZV habe nicht genügend Beweise geliefert, um ein vorgeschlagenes Verbot von ETNs mit Kryptowährung zu rechtfertigen.

Anfang dieses Monats forderte die World Federation of Exchanges – ein globaler Handelsverband öffentlich regulierter Börsen – die EZV auf, das CFD-Verbot nicht weiter zu verfolgen.